Musik

Optionalbereich

Seminar im Wintersemester 2022/23

Heinrich Schütz als Ausgangspunkt

„parens nostrae musicae modernae“ – Als der Vater unserer modernen Musik rühmten schon seine Zeitgenossen Heinrich Schütz (1585-1672). In diesem Jahr wird des 350. Todestages des Barockkomponisten gedacht – ein guter Anlass, sich mit seiner Musik zu beschäftigen. Mit Heinrich Schütz habe die Musik „deutsch sprechen gelernt“, so urteilt der griechische Musikwissenschaftler Thrasybulos Georgiades. Schütz, der einen wesentlichen Teil seiner Ausbildung in Venedig bei dem legendären Giovanni Gabrieli absolvierte, steht wie kaum ein anderer Komponist seiner Zeit für den innereuropäischen Austausch. In der dunklen Zeit des 30jährigen Krieges schafft er mit seinen kleinen geistlichen Konzerten eine Synthese des Alten und Neuen, der strengen kontrapunktischen Satzart und des durch Monteverdi geprägten freien Opernstils.

Im Seminar steht vor allem der Umgang mit Sprache in der Musik im Zentrum. Ausgehend von Schütz expressiven Kleinen geistlichen Konzerten werden Werke in verschiedenen Besetzungen erarbeitet (je nach Anmeldungslage für das Seminar) und analysiert. Eine historische Einordnung soll anhand von Sekundärliteratur und auch kompositorischer Rezeption vorgenommen werden. Das Repertoire kann im Seminar flexibel gestaltet werden. Nach Möglichkeit soll das studierte Repertoire am Ende des Semesters aufgeführt werden.

Voraussetzungen

Das Modul eignet sich für Studierende in jedem Studienjahr der Bachelor-Phase, die Interesse an der Auseinandersetzung mit Barockmusik haben und mit ihrer Gesangsstimme arbeiten möchten oder gute Fähigkeiten am Tasteninstrument mitbringen (Notenkenntnis und grundlegende musiktheoretische Kenntnissewerden vorausgesetzt; Erfahrungen im Chorgesang sind wünschenswert); für die erste Sitzung ist ein Werk eigener Wahl gesanglich oder am Tasteninstrument vorzubereiten

Dozent:
Nikolaus Müller
Datum und Uhrzeit:
dienstags 14-16 Uhr (1. Termin am 18.10.22)
Ort:
MZ (Chorprobenraum) / n.V. via Zoom
Freie Plätze:
10
Dozent:
Nikolaus Müller
Datum und Uhrzeit:
dienstags 14-16 Uhr (1. Termin am 18.10.22)
Ort:
MZ (Chorprobenraum) / n.V. via Zoom
Freie Plätze:
10

Vita

Musik